Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Kasten-RTW von Binz für ASB Regionalverband Nord-Ost

Der ASB Regionalverband Nord-Ost (Stralsund, Mecklenburg-Vorpommern) hat einen neuen RTW in Dienst gestellt. Er ist auf der Rettungswache im Ostseebad Prerow (Kreis Nordvorpommern) stationiert.

Als Basis dient ein Mercedes Sprinter 315 CDI (110 kW/150 PS) Kastenwagen mit Automatik-Getriebe und Rückfahrkamera. Für den Ausbau sorgte Binz. Die im Dachaufbau integrierten Blaulichter verfügen über LED-Technik. Am Kühlergrill sind zwei LED-Frontblitzer Pintsch Bamag K-FS 2 montiert.

Anzeige

Zur medizinischen Ausrüstung gehören Ferno-Fahrtrage, Ferno-Tragestuhl, EKG/Defibrillator Corpuls 08/16, Beatmungsgerät Weinmann Medumat Standard sowie zwei Notfallrucksäcke.

Das neue Fahrzeug ersetzt einen ebenfalls von Binz ausgebauten Kasten-RTW auf Mercedes Sprinter 313 CDI (95 kW/129 PS), Baujahr 2001, der mittlerweile einen Tachostand von rund 450.000 Kilometern aufwies. In Prerow verrichten zwei Rettungsassistenten/-sanitäter in 12-Stunden-Schichten ihren Dienst. Die RTW-Besatzung fährt in der Saison in 24 Stunden zirka 1.000 Kilometer, da die regionalen Krankenhäuser weit entfernt liegen. Durchschnittliche Fahrtzeit pro Einsatz: etwa 2,5 bis drei Stunden.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Ohje. Kasten-RTW und auch noch ein Binz……. Das kriegt man doch eigentlich nur wenn man frech zum Chef war….

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Was ist gegen einen Kasten einzuwenden ? Und zweiteres: Binz hat die Aussengestaltung meines Erachtens von Ambulanz Mobile Schönebeck abgeschaut. Ich finde die Delfis um Welten schicker. Wie der Binz von innen gestaltet ist und es sich mit ihm arbeiten lässt kann ich nicht beurteilen. Werde aber bei Gelegenheit mal einen Blick hineinwerfen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.