Kleinkind stürzt in Regenrückhaltebecken

Wolfsburg (ots) – Auf einem Spielplatz in Wolfsburg ist ein Anderthalbjähriger aus einer Kindergartengruppe am Mittwochvormittag (17.04.2019) in ein Regenrückhaltebecken gestürzt. Zwei Erzieherinnen retteten den Jungen vor dem Ertrinken.

Die Gruppe war, wie die Wolfsburger Allgemeine Zeitung berichtete, mit zwölf Kindern und vier Betreuungskräften auf dem Spielplatz. Plötzlich bemerkte eine Erzieherin, dass der kleine Junge im Rückhaltebecken lag. Sofort sprangen zwei Betreuerinnen ins Wasser und holten das Kind an Land.

Anzeige

Bis zum Eintreffen von Rettungswagen (RTW) und Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF) leisteten die Erzieherinnen Erste Hilfe. Die Rettungskräfte versorgten das Kleinkind anschließend weiter und transportierten es in ein Wolfsburger Krankenhaus. Dort begann eine intensivmedizinische Behandlung.

Auch die beiden Erzieherinnen mussten notärztlich und seelsorgerisch betreut werden. Sie kamen ebenfalls in ein Klinikum.

Weitere Artikel auf rettungsdienst.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren