Explosion zerstört Wohnhaus in Hemer

(Bild: Lars Schmitz-Eggen)Hemer (ots) – Nach der Explosion eines mehrgeschossigen Wohnhauses in Hemer (NRW) am Freitagabend (08.07.2022) werden die Aufräumarbeiten an der Unglücksstelle am Montag (11.07.2022) fortgesetzt. Vier zum Teil lebensgefährlich Verletzte wurden bis zum Samstagmorgen (09.07.2022) gerettet. Eine fünfte Person fanden die Einsatzkräfte tot unter den Trümmern.

Die Explosion ereignete sich nach Angaben der Polizei am Freitag gegen 19:00 Uhr. Die Ursache der Explosion ist noch unbekannt. Das Wohnhaus wurde komplett zerstört. Angrenzende Wohnhäuser evakuierten die Rettungskräfte umgehend.

Anzeige

Nachdem am Freitagabend zwei Menschen aus den Trümmern gerettet werden konnten, stießen die Helferinnen und Helfer im Laufe der Nacht zu Samstag auf eine Frau (32) und einen Mann (36), die schwer verletzt gerettet wurden. Sonntagmittag bestand bei beiden laut Polizei weiterhin Lebensgefahr.

Im Rahmen der weiteren Suchmaßnahmen stießen die Rettungskräfte dann am Samstag gegen 08:50 Uhr auf eine leblose Frau, die aus den Trümmern geborgen wurde. Ein Notarzt stellte den Tod der 57-Jährigen fest.

Laut Medienberichten sollen sich drei der insgesamt acht Bewohner des Mehrparteienhauses zum Zeitpunkt der Explosion nicht im Gebäude befunden haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.