Tödlicher Bergunfall


Ammergebirge / Kreis Garmisch-Patenkirchen (pol) – Am Sonntag ereignete sich an der Kreuzspitze ein tragischer Bergunfall. Eine 28-jährige Frau kam dabei ums Leben.

Die 28-Jährige und ihr 34-jähriger Lebensgefährte aus München fuhren mit einem Pkw bis zu einem Parkplatz zwischen Graswang und Linderhof. Gegen 07.30 Uhr starteten sie durch das Elmaugrieß über den Kuchelbergkopf zur 2.185 Meter hohen Kreuzspitze. Dort kamen sie um die Mittagszeit an und machten sich eine halbe Stunde später wieder an den Abstieg.

Kurz unter dem Gipfel mussten das Paar ein Schneefeld queren. Die Frau stieg voraus und verlor beim Abstieg über das Schneefeld den Halt. Sie stürzte in eine steile Rinne und blieb 60 Meter tiefer leblos liegen. Wiederbelebungsversuche durch den Lebensgefährten und die herbeigerufene Besatzung eines Hubschraubers blieben ohne Erfolg. Die Frau verstarb noch an der Unfallstelle. Der Leichnam wurde durch die Bergwacht Oberammergau und zwei Beamte der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei mittels eines SAR-Hubschraubers geborgen und ins Tal gebracht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?