Schwere Verbrennungen bei Grill-Unfall


Feuerwehrleute inspizieren die Einsatzstelle. Foto: BF Ratingen

Feuerwehrleute inspizieren die Einsatzstelle. Foto: BF Ratingen

Ratingen (BF) – In den Abendstunden des Samstags (29.03.2014) wurden Feuerwehr und Rettungsdienst in Ratingen zu einem Balkonbrand gerufen.

Beim Grillen mit einem Gasgrill entzündete sich aus bislang ungeklärter Ursache ausströmendes Gas und verpuffte mit einem Feuerball. Einer der Bewohner, die sich zum Zeitpunkt der Verpuffung auf dem Balkon befanden, erlitt hierbei schwere Verbrennungen im Gesicht.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannten Teile der Balkonausstattung und eine Markise. Das ausströmende Gas aus dem Gasbehälter brannte ebenfalls mit starker Flammenbildung. Der Brand hatte bereits auf den Dachstuhl übergegriffen.

Der verletzte Mann wurde von den Rettungsassistenten der Feuerwehr und einem Notarzt versorgt. Anschließend wurde er später zur weiteren Behandlung in die Berufsgenossenschaftlichen Kliniken nach Duisburg gebracht.

Die Feuerwehr löschte den Brand mit einem C-Rohr unter Atemschutz. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Brandstelle ferner auf hin Glutnester kontrolliert.

(Foto: BF Ratingen)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?