DRK-Mitarbeiter in Verden denken an Streik


Verden (rd.de) - Die Tarifverhandlungen mit den DRK Verden (Niedersachsen) sind gescheitert und die Mitarbeiter sauer. Selbst ein Streik wird nicht mehr ausgeschlossen. Das DRK will nicht an einen Tarifvertrag gebunden sein. Bereits 2003 ist das DRK in Verden aus der Verdi-Tarifgemeinschaft ausgetreten und seit 2001 hat sich das Einkommen der 43 Rettungsassistenten nicht mehr verändert. Das Arbeitgeberangebot von 2 % mehr Lohn und Gehalt in 2008 und nochmals 2 % in 2009 wollen die Mitarbeiter nicht akzeptieren. Wie die Verdener Nachrichten des Weser-Kuriers berichten, ist nun selbst ein Streik beim Roten Kreuz nicht mehr ausgeschlossen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?