Aufwendige Personensuche in Hof


Hof (WW) – Zu einem Sucheinsatz im Stadtgebiet Hof wurden heute Morgen auf Anforderung durch die Polizei die Schnell-Einsatz-Gruppen der Kreiswasserwacht Hof um 8:48 Uhr durch die ILS-Hochfranken alarmiert.


Seit gestern war eine 48-jährige Person abgängig, die eine suizidale Handlung mehr oder weniger angekündigt hatte.

Die Suche mit einem Hubschrauber der Polizei und durch die Mantrailing-Hunde des BRK KV Hof brachte bis zum Dienstagabend nicht den gewünschten Erfolg. Die Spur verlief sich im Bereich des Bahnhofs. Da nicht auszuschließen war, dass die vermisste Person sich in die Saale im Bereich des Stadtgebietes Hof gestürzt hatte, wurde der Fluss von der Wasserwacht Hof, Schwarzenbach/Saale und Rehau mit Wasserrettern und vier Booten abgesucht.

Gegen 11:00 Uhr wurde die Suche heute Vormittag, nachdem die Saale vom Ortseingang Hof bis Höhe Mediamarkt abgesucht wurde, ergebnislos beendet.

Denken Sie darüber nach, sich das Leben zu nehmen? Die Telefonseelsorge bietet Hilfe in Lebenskrisen und ist Tag und Nacht anonym unter 0800/1 11 01 11 oder 0800/1 11 02 22 erreichbar.

(22.10.2008)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?