Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Tödlicher Unfall bei Schneeschuhwanderung

(Bild: Bergwacht Schwarzwald)Feldberg (BW) – Die Einsatzkräfte der Bergwacht Schwarzwald wurden am Sonntag (31.01.2021) alarmiert, nachdem am Feldberg eine Schneeschuhgängerin im Schnee eingebrochen und in die Rinne des Seebach-Wasserfalls gestürzt war.

Die Nachricht erreichte die Retter um 15:45 Uhr. Oberhalb des Feldsees war eine 27-Jahre alte Schneeschuhgängerin am Wasserfall des Seebachs im Schnee eingebrochen. Die junge Frau stürzte tief in die Rinne des Bachablaufs. Eine dicke Schneedecke hatte die gefährliche Spalte überdeckt. Kurz danach löste sich spontan eine Lawine aus dem Bereich der Feldseefelsen bedeckte die Unfallstelle.

Anzeige

Ein Zustieg der Bergretter in das sehr steile, weiterhin lawinengefährdete und durch Schneebrücken unsichere Gelände war nur vom unterhalb liegenden Feldsee aus möglich. Die Verschüttete konnte erst nach mehreren Stunden gerettet und über einen Steilhang abgeseilt werden. Sie wurde anschließend mit Schneefahrzeugen zum straßengebundenen Rettungsdienst am Raimartihof transportiert.

Im Lauf der Nacht zu Montag starb die 27-jährige Frau im Krankenhaus.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2020
Rettungs-Magazin 5/2020
100 Jahre Bergwacht Bayern+++Rettmobil 2021+++Trauma Mund-Kiefer-Verletzungen+++Rettungsdienst-Rallyes+++DRK Wezlar+++Bundeswehr Transporthubschrauber

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Das tut weh, ein tödlicher Sportunfall einer jungen Frau. Ein Dank an den Bergrettungsdienst und Anteilnahme an die Hinterbliebenen Familie.
    Auch wenn ich gewiss bin, daß der Tod nicht das Ende ist, so erfahren wir ihn als Endgültig.
    Als Bergsteiger kenne ich die Gefahren der Berge als Pfarrer kenne ich den Trost der Auferstehung. Diesen wünsche ich allen die die junge Frau kannten.

    Dieter Grahl, Pf. i.R.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.