Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Neuer Studiengang: „Paramedic“ für Notfallsanitäter

Paramedic-Studiengang_580Wolfsburg (pm) – Zum Wintersemester 2017/18 beginnt an der Fakultät Gesundheitswesen der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfsburg der neue, berufsbegleitende Studiengang „Paramedic“. Studienschwerpunkte werden „Management im Rettungsdienst“ und „Berufspädagogik im Rettungsdienst“ sein.

Die Hochschule hat festgestellt, dass Arbeitgeber im Rettungsdienst ihren Mitarbeitern bisher nur wenige Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung anbieten können. Insbesondere im Bereich der Leitungskräfte im Rettungsdienst fehle es an geeignetem Nachwuchs, teilte die Hochschule mit. Diese Mitarbeiter müssten sowohl über eine medizinische Kompetenz als Notfallsanitäter als auch über eine betriebswirtschaftliche Kompetenz als Leitungskraft verfügen.

Anzeige

Zudem steigen durch das Notfallsanitätergesetz (NotSanG) die Anforderungen an die Lehrkräfte in Rettungsdienstschulen. Künftig wird vorausgesetzt, dass Personen, die angehende Notfallsanitäter unterrichten, über eine pädagogische Hochschulausbildung verfügen. Vor diesem Hintergrund eröffne der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang „Paramedic“ Notfallsanitätern zahlreiche Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung, schreibt die Ostfalia Hochschule.

Um ein berufsbegleitendes Studium zu ermöglichen, werden die Studieninhalte im Blended-Learning-Format aufbereitet. Hierdurch können die Präsenzzeiten auf 20 bis 25 Präsenztage (in drei bis vier Blöcken) pro Semester am Campus Wolfsburg begrenzt werden.

(02.12.2016; Foto: Ostfalia Hochschule)

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren