Ortung für Spenderorgane


Ortungskoffer(prcenter.de) Mit dem neu entwickelten Organ-Tracking-System von m.i.k. IT können Organ-Transporte punktgenau verfolgt werden. Die m.i.k. IT GmbH, mit Sitz in München, hat einen auf GSM basierenden Organ-Transponder entwickelt, der für die Nachverfolgung und Lokalisierung von Organen / Organ-Transporten oder anderen lebenswichtigen Komponenten geeignet ist. Das Organ-Tracking-System (OTS) steigert die Sicherheit beim Transport zu den Transplantations-Kliniken. Mit OTS wird die Anzahl an Falsch- oder Fehl-Lieferungen auf ein Minimum reduziert. Via Satelliten-Tracking überwachen Service-Teams den Transport, warnen den Fahrer vor eventuellen Staus, informieren Krankenhaus und Ärzte über Zeiten für Anlieferung des Organs. Organ-Entnahme-Teams werden mit einem OTS-Koffer ausgestattet. Sobald sich ein Unfall etc. ereignet, reist ein Organ-Entnahme-Team in das Krankenhaus an. Dort wird dasOrgan entnommen und in eine mit Eis gefüllte Styropor-Kiste gepackt. Anschließend wird ein Organtransponder aus dem OTS-Koffer genommen, in einen Briefumschlag gesteckt, der Briefumschlag kommt in einen Plastikbeutel und dann in die Styropor-Kiste mit dem Organ. Anschließend werden wie üblich die Papiere fertig gestellt, notiert welche Kiste welchen Organtransponder beinhaltet und das Organ auf die Reise geschickt. Nachdem das Organ den OP verlassen haben, loggt sich das Organ-Entnahme-Team auf der Internetplattform www.organtracking.de ein. Jedem Organtransponder können dann weitere Informationen wie Empfängeradresse, Telefonnummern, Kontaktdaten des Fahrers und Informationen über das Organ hinzugefügt werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?