ATX stellt eCall-Notrufsystem für ganz Europa vor


Hannover (ots/PRNewswire) – Die ATX Group stellt auf der CeBIT 2010 ein Auto-Notrufsystem vor, mit dem europaweit Notrufeinrichtungen verständigt werden können.

ATX’s vorgeschlagenes Selbst-Meldekonzept für das Management von standortfähigen Notrufen (eCalls) aus Fahrzeugen, sei es durch einen Autofahrer, der einen Notfallknopf im Fahrzeug drückt oder durch bordeigene Fahrzeugausstattung, wie ein automatischer Anruf sobald die Airbags aktiviert sind, verbindet die beiden von der Europäischen Kommission anerkannten Ansätze für die eCall-Einführung.

ATX schlägt einen Ansatz vor, der sich auf einen Telematik-Dienstleister oder Third-Party-Service-Provider (TPSP) stützt, um Sprachanrufe aus dem Auto durch SMS- und Satellitenortungstechnologie an die Notrufannahme zu schicken.

Bestätigte Notfälle würden dann mit den notwendigen Daten, wie sie von der Kommission vorgegeben wurden, an die Notrufnummer 112, die für den Unfallbereich zuständig ist, mittels Computerstimme in der Muttersprache des Leitstellendisponenten vor Ort weitergeleitet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?