Von Rettern und Menschen


Ein Rettungsteam fotografiert über ein Jahr Spuren des Arbeitsalltags und dokumentiert selbst Geleistetes und Erlebtes jenseits der Medienberichterstattung.

Ein Fotograf portraitiert das Rettungsteam beim DRK in Gera in Schwarz-Weiß und lässt die Menschen hinter seiner Tätigkeit hervortreten. Eine Künstlerin zeichnet. Sie will das Nicht-Gesehene auf ihre Weise fühlbar machen. In berührenden Texten schreiben verschiedene Menschen über „ihre“ Rettungssituationen: nachdenklich, zuweilen traurig, auch humorvoll, eigensinnig, doch nie mutlos.

Mit einem Buch, abseits von Medienberichterstattung und medizinischer Erhabenheit wagt der Elsner-Verlag aus Gera einen völlig neuen Blickwinkel auf Retter und Gerettete. Das Buch mit dem Titel „Von Rettern und Menschen“ gibt Raum für Gedanken, bietet Einblicke in Reales und Gefühltes auf beiden Seiten.

Das Thema der Rettungsarbeit wird anhand von Fotografien, Zeichnungen und Texten vorgestellt. Die Fotos stammen zum Teil von den Rettungsassistenten, zum Teil vom Fotografen und alles, was eine Kamera nicht zeigen kann, hat die Autorin Noreen S. Rotha mit kräftigem Federstrich skizziert. 31 Mitarbeieter des Rettungsdienstes hat Sie portraitiert und interviewt, um einen Blick hinter die professionelle Fassade zu werfen. Einige Zitate und Gesprächsauszüge finden sich in dem Buch wieder.

Der Verleger Ronny Elsner legte zusammen mit der Autorin viel Wert auf die künstlerische Gestaltung des Buches. Das Buch kostet 29,85 Euro und ist in ausgewählten Buchhandlungen der Region oder direkt beim Verlag erhältlich

Mehr Information: http://www.elsnerverlag.de

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?