Von der Rolltreppe stranguliert


Frankfurt (ots) – Nach einem Sturz auf einer Rolltreppe im Frankfurter Hauptbahnhof ist am Sonntagmorgen eine 68-jährige Frau tödlich verletzt worden.

Die Dame war mit ihrem schweren Gepäck vom S-Bahnsteig kommend auf dem Weg nach oben und stürzte auf der Rolltreppe nach hinten um. Versuche sich wieder aufzurichten scheiterten. Am oberen Ende verhedderte sich ihre Oberbekleidung in der Rolltreppe und strangulierte sie.

Als Mitarbeiter der Sicherheitszentrale den Vorfall bemerkten leiteten sie sofort Notmaßnahmen ein. Wiederbelebungsversuche, die durch den alarmierten Notarzt fortgesetzt wurden, blieben erfolglos, so dass noch vor Ort der Tod festgestellt werden musste.

Die bisher durchgeführten Ermittlungen der Polizei ergaben keinerlei Hinweise auf fremdes Verschulden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?