Verletzte Person nach Feuer in Köln-Mülheim


Köln (BF) – Der Berufsfeuerwehr Köln wurde am Montag (22.04.2013) ein Wohnungsbrand in der Von-Sparr-Straße im Stadtteil Mülheim gemeldet.

Da der Notrufer vermutete, dass sich noch Personen in der Wohnung befanden, wurden mit dem Stichwort „Feuer 2 – Menschenleben in Gefahr“ zwei Wachen der Berufsfeuerwehr sowie Führungs- und Rettungsdienst alarmiert.

In einem viergeschossigen Wohnhaus brannte es in einem nach hinten liegenden Raum im ersten Obergeschoss. Von der Straßeseite aus war von dem Feuer kaum etwas zu sehen.

Die Feuerwehr ging unter Atemschutz und mit Strahlrohr in die Wohnung vor. Sie rettete den noch in der Wohnung befindlichen, etwa 50-jährigen Wohnungsinhaber. Er wurde vom Rettungsdienst behandelt und mit Rauchgasinhalationsverletzung ins Krankenhaus gebracht.

Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Bei der Kontrolle der übrigen Wohnungen im Gebäude wurden keine Gefahren durch Rauch oder Feuer entdeckt. Die Feuerwehr Köln war in diesem Einsatz mit 13 Fahrzeugen und rund 40 Einsatzkräften vor Ort.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?