Verkehrsunfall mit zwei Gefahrgut-Lastwagen


Stuttgart (BF) – Gestern Abend kollidierten auf der A8, in Höhe des Flughafen Stuttgart, zwei Gefahrgut-Lastwagen miteinander. Neben der Versorgung von zwei Verletzten, mussten etliche Reisende ihre Fahrzeuge verlassen und wurden vom DRK betreut.

Zwei Personen wurden durch den Unfall verletzt und mussten durch die Feuerwehr gerettet werden. Anschließend verbrachte der Rettungsdienst beide Personen in Stuttgarter Kliniken.

Aus einem Lastwagen trat ein organisches Lösungsmittel aus. Aus dem zweiten Lastwagen trat Benzin aus und verbreitete sich auf der Fahrbahn und in der Kanalisation. Aus Sicherheitsgründen legte die Feuerwehr einen Schaumteppich.

Aufgrund der schwierigen Wasserversorgung waren mehrere Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehr Stuttgart sowie ein Flugfeldlöschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr im Einsatz. Die speziell ausgebildeten Einsatzkräfte der Feuerwehr pumpten die Chemikalien in bereitgestellte Ersatztankwagen um. Dazu wurden Tankfahrzeuge privater Unternehmen sowie der Feuerwehren Pforzheim, Esslingen und Waiblingen angefordert.

Aufgrund des Rückstaus auf der Autobahn gestaltete sich die Zuführung der Einsatzkräfte und der Ersatz-Tankwagen sehr schwierig. Reisende die ihre Fahrzeuge verlassen mussten, wurden durch eine Schnelleinsatzgruppe des DRK in einem bereitgestellten Bus betreut.

Im Einsatz befanden sich zwei Löschzüge sowie Sonderfahrzeuge aller fünf Feuerwachen der Berufsfeuerwehr. Von den freiwilligen Wehren waren die Abteilungen Hedelfingen, Birkach, und Botnang im Einsatz. Weiterhin waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt, die Schnelleinsatzgruppe und der Organisatorischer Leiter am Unfallort.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?