Unfall fordert sieben Verletzte


Woringen (pol) – Ein Unfall auf der A7 auf Höhe der Anschlussstelle Woringen forderte am Dienstagnachmittag sieben Verletzte.

Gegen 15:25 Uhr war ein Audi mit französischer Zulassung aus bisher unbekanntem Grund auf Höhe der Anschlussstelle Woringen auf dem linken Fahrstreifen stehengeblieben. Während ein nachfolgendes Fahrzeug dem unerwarteten Hindernis noch nach rechts ausweichen konnte, prallte ein zweites Fahrzeug auf den mit drei Personen besetzten französischen Pkw. Ein weiteres Fahrzeug prallte beim Versuch vor der Unfallstelle zum Stehen zu kommen in die Mittelleitplanke. Bei dem Unfall wurden alle sieben Insassen der drei verunfallten Fahrzeuge so schwer verletzt, dass sie in die umliegenden Krankenhäuser zur medizinischen Versorgung gebracht werden mussten.

Die schwer verletzte Fahrerin des auffahrenden Fahrzeuges wurde mit dem Hubschrauber abtransportiert.

Bei dem Unfall entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von 40.000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?