Sturz oder Körperverletzung?


Wermelskirchen (ots) – Die Besatzung eines Rettungswagens informierte am Donnerstag (12.09.2013) die Polizei: Sie hatten Zweifel, ob die Verletzungen eines vermeintlichen Sturzopfers tatsächlich nur von einem Sturz stammten.

Denn eine 45-jährige Frau wies am gesamten Körper Hämatome auf. Zudem hatten die Rettungskräften Zweifel an den Schilderungen ihres Verlobten. Eine Streifenwagen-Besatzung befragte beide Personen. Die Frau machte zwar wenige und unzusammenhängende Angaben – die aber den Verdacht der Körperverletzung erhärteten.

Der 43-jährige Verlobte leugnete die Körperverletzung. Allerdings räumte er ein, dass gegen ihn ein Haftbefehl besteht. Die Beamten brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. Seine Verlobte wurde in ein Krankenhaus transportiert. Die Polizei legte zudem Strafanzeige wegen des Verdachts der Körperverletzung vor.

One Response to “Sturz oder Körperverletzung?”

  1. Mr.November on September 13th, 2013 23:25

    Ein interessanter Fall, bezüglich der Schweigepflicht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?