Schwerer Verkehrsunfall im Frankfurter Westend


Frankfurt/M. (BF) – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich gestern Abend (14.4.09) gegen 21.45 Uhr auf der Kreuzung Miquelallee / Hansaallee. Dabei wurden vier Personen verletzt.

Durch die Wucht des Aufpralls zwischen zwei Fahrzeugen wurde einer der PKW in den Anbau eines Wohnhauses geschleudert und der Fahrer eingeschlossen. Während Feuerwehrkräfte den Mann mit hydraulischem Gerät aus seinem Fahrzeug befreiten, versorgte ihn ein Notarzt. Der zweite PKW stand beim Eintreffen der ersten Kräfte komplett in Flammen, glücklicherweise hatten sich die drei Insassen aber zuvor retten können. Mit einem Rohr wurden die Flammen schnell unter Kontrolle gebracht.

Da eine Einsturzgefahr des Anbaus nicht ausgeschlossen werden konnte, begutachtete ein Statiker das Gebäude. Aufgrund der fachmännischen Einschätzung und um eine weiter Gefährdung auszuschließen, stützt die Feuerwehr das Gebäude teilweise ab. Der Sachschaden wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt jetzt die genaue Unfallursache.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?