RTW krachte in ein Haus


Krielow (rd.de) – Ein Rettungswagen der Malteser ist am Samstag in der Gemeinde Krielow (Potsdam-Mittelmark) verunglückt. Der Wagen prallte in ein Haus. Der Rettungswagen und das Haus wurden schwer beschädigt.

Offenbar wegen unangepasster Geschwindigkeit hat am Samstag ein 20-jähriger RTW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und prallte in Krielow gegen den Eingangsbereich eines Hauses. Der RTW-Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Beschädigungen des Hausvorbaus waren so beträchtlich, dass der angebaute Eingangsbereich des Hauses wegen akuter Einsturzgefahr eingerissen werden musste.

Nach bisherigen Feststellungen befand sich das Rettungsfahrzeug nicht auf einer Einsatzfahrt

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?