Rettungskräfte finden Tote nach Wohnhausbrand


Diepholz (ots) – Bei einem Wohnhausbrand im Ortsteil Drentwede in der Samtgemeinde Barnstorf ist am Mittwochabend ein Mensch ums Leben gekommen.

Gegen 20:30 Uhr wurde das Feuer von einer Verkehrsteilnehmerin entdeckt, die Flammen aus dem Dach des Hauses im Heideweg schlagen sah. Bei Eintreffen erster Einsatzkräfte der Feuerwehr stand das betroffene Einfamilienhaus bereits in Vollbrand.

Nach ersten vorliegenden Erkenntnissen der Polizei mussten die Rettungskräfte davon ausgehen, dass sich in dem Haus noch mindestens eine Person befindet. Erst nachdem das Feuer durch die Löscharbeiten stark eingedämmt werden konnte, war ein Betreten des Wohnhauses möglich. Hierbei wurde eine tote Person aufgefunden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei handelt es sich vermutlich um eine 52-jährige Bewohnerin.

Die Polizei beschlagnahmte den Brandort und nahm die Ermittlungen auf. Angaben zur Brandursache können derzeit noch nicht gemacht werden. Eine kriminaltechnische Untersuchung des Brandortes soll am Donnerstag erfolgen.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von 80 Kameraden der Ortsfeuerwehren Drentwede, Barnstorf, Aldorf, Wohlstreck und Twistringen im Einsatz. Vor Ort waren Notfallseelsorger, die die Betreuung der Angehörigen und der Einsatzkräfte übernahmen.

Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei ca. 250.000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?