Rettungshunde am Berliner Kuhdamm


Foto: DRKBerlin (DRK) – Eine öffentlichkeitswirksame Möglichkeit, auf sich und seine Arbeit aufmerksam zu machen, haben die ehrenamtlichen Mitglieder der Berliner DRK-Rettungshundestaffel gefunden. Sie stellen sich an den Adventssamstagen mit ihren Tieren am Kurfürstendamm der Bevölkerung vor.

In der Zeit von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr haben Interessierte auch am morgigen Samstag, 19. Dezember, Gelegenheit, die DRK-Helferinnen und Helfer auf dem Joachimstaler Platz zu besuchen. Neben Informationen halten die Einsatzkräfte für ihre Besucher Glühwein, Kakao, Kaffee und Crêpes bereit.

Die Rettungshundestaffel des DRK-Kreisverbandes Berlin-City besteht aktuell aus 21 Hundeführern mit 24 Hunden. Erst Ende November freuten sich die Aktiven, ein neues Fahrzeug in Dienst stellen zu können. In Anwesenheit des stellvertretenden Bezirksbürgermeisters Klaus-Dieter Gröhler hatte der Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Berlin-City, Wilfried Weber, das Fahrzeug an die ehrenamtlichen Kräfte der Rettungshundestaffel übergeben.

Foto: DRKDas neue Fahrzeug ermöglicht den sicheren Transport von bis zu acht Hunden und ihren Hundeführern sowie dem notwendigen Material. Bisher stand der Rettungshundestaffel nur ein Fahrzeug für vier Hunde zur Verfügung.

Das Fahrzeug wurde aus Spendenmitteln der fördernden Mitglieder des Kreisverbandes sowie aus Eigenmitteln finanziert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?