Reanimation in Haftzelle erfolgreich


Erlangen (pol) – Während seiner Haftfähigkeitsprüfung kollabierte am Montag (22.04.2013) ein 20-Jähriger in den Hafträumen der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt.

Aufgrund einer Widerstandshandlung sollte der erkennbar unter Alkohol, möglicherweise auch unter Drogeneinfluss stehende Mann in Gewahrsam genommen werden. Während der Prüfung seiner Haftfähigkeit durch einen Arzt kollabierte der junge Mann und verlor das Bewusstsein.

Sofort erfolgte seine medizinische Versorgung. Zusätzlich wurden Rettungsdienst und ein Notarzt alarmiert. Nach primär erfolgreicher Reanimation wurde er in eine Erlanger Klinik verlegt. Nach Polizeiangaben befand sich der 20-Jährige am Dienstag auf dem Weg der Besserung.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?