Neue Leitlinie Tauchunfall


Nürnberg (rd.de) – Die Deutsche Gesellschaft für Anästhesie und Intensivmedizin hat dieser Tage eine neue Richtlinie zur Rettung und Versorgung nach Tauchunfällen veröffentlicht.

Der neue Behandlungsleitfaden zeigt unter anderem typische Indikatoren auf, um den Schweregrad des Unfalls zu beurteilen und den damit verbundenen weiteren Behandlungsgang bedarfsgerecht zu entschieden. Wann also ist ein Transport in eine Druckkammer erforderlich, und welche Behandlung schließt an die Druckkkammer an?

Die Leitlinie enthält zudem die aktuellen Empfehlung zur Notfallbehandlung und hier im Besonderen Empfehlungen zur optimalen Oxygenierung und korrekter Flussigkeitzufuhr.

Die neue Leitlinie steht auf der DGAI Webseite zum Download bereit: http://www.dgai.de/aktuelles/Leitlinie_Tauchunfall.24.07.09.pdf

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?