Mit dem Messer ins Krankenhaus


Münster (ots) – Ein 54-jähriger Mann lag leblos an der Bushaltestelle Bremer Platz. Doch als der Rettungswagen eintraf, entpuppte sich der Patient als putzmunter und angriffslustig.

Der Mann wollte unbedingt in ein Krankenhaus gebracht werden. An Stelle von Krankheitssymptomen, schwärmte der Patient vom Krankenhaus, weil es dort schön wäre und er ein warmes Bett haben wolle. Als die RTW-Besatzung eine Fahrt zum Krankenhaus daraufhin ablehnte, gab er Schmerzen im Knie als Grund an.

Das überzeugte den Rettungsdienst nicht und daraufhin änderte der Patient seine Kommunikationsstrategie, wurde immer aggressiver und bedrohte schließlich die Besatzung mit einem Messer. Eine schnell eintreffende Streife der Polizei nahm ihm das Messer ab. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?