LKW missachtet Vorfahrt


Wickede (BF) – Am Mittwochabend wurden bei einem schweren Verkehsunfall in Wickede insgesammt vier Person zum Teil schwer verletzt. Der Fahrer eines LKW missachtete die Vorfahrt.

Ein mit drei Personen besetzter Kleinwagen fuhr auf das rechte Vorderrad des Lastwagens. Durch den Aufprall lösten die Airbags des Kleinwagens aus und verhinderten weit schwerwiegendere Verletzungen. Bis der 40-Tonner samt Anhänger zum Stehen kam, wurde der PKW rund 6 Meter weit mitgeschliffen. Zum Glück waren keine Personen eingeklemmt.

Dennoch mussten die drei erwachsenen Kleinwageninsassen nach notärztlicher Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert werden. Der LKW Fahrer blieb unverletzt.

Im weiteren Verlauf bat eine Augenzeugin, die bei dem Unfall Erste-Hilfe geleistet hatte, um Hilfe. Sie erlitt offenbar ein psychosomatisches Trauma. Durch den Notarzt und ein Mitglied des Dortmunder Kriseninterventionsteams der Feuerwehr konnte die Helferin versorgt und betreut werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?