Laser-Attacke auf Rettungshubschrauber


Wolfenbüttel (pol) – Mit einem Laserpointer blendete ein 20-Jähriger Samstagnacht (17.08.20139) die Besatzung des Rettungshubschraubers “Christoph 30” in Wolfenbüttel. Beamte der Polizei nahmen den Mann fest.

Beim Überflug eines Sportplatzes im Wolfenbütteler Stadtteil Halchter blendete der Verdächtige plötzlich die Hubschrauberbesatzung. Der Pilot meldete den Vorfall sofort per Funk an die Polizei. Die Beamten machten den 20-Jährigen als Tatverdächtigen aus.

Bei der Festnahme fanden sie einen Laserpointer in der Tasche des Mannes. Laut Polizeibericht erwartet ihn ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr. Die Luftretter blieben unverletzt und konnten wohlbehalten zu ihrem Stützpunkt zurückkehren.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?