Junge von Güterzug erfasst


Hannover (ots) – Ein 13 – jähriger Junge wurde auf der Bahnstrecke Liebenau-Nienburg von einem Güterzug erfasst und schwer verletzt.

Der 13-jährige Junge hielt sich am Montagnachmittag östlich der Ortschaft Marklohe an einer Brücke auf den Gleisen auf. Der Triebfahrzeugführer des Zuges gab sofort einen Achtungspfiff ab und leitete eine Schnellbremsung ein. Trotzdem konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden.

Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Junge zur Medizinischen Hochschule nach Hannover geflogen. Der unter Schock stehende 24-jährige Triebfahrzeugführer musste vor Ort abgelöst werden.

Neben der Bundespolizei und dem Rettungshubschrauber waren noch die Landespolizei, ein Rettungswagen sowie ein Notarzt im Einsatz.

Die Bundespolizeiinspektion Hannover hat die Ermittlungen zu dem Personenunfall aufgenommen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?