Gewerbeaufsicht legte Krankenwagen still


Augsburg (rd.de) – Berichten der Augsburger Allgemeinen Zeitung zur Folge, überprüfte das Gewerbeaufsichtsamt an Klinikstandorten in Augsburg die Krankenwagen. Drei von sieben geprüfte Fahrzeugen hatte erhebliche Mängel.

Die festgestellten Mängel der Kontrollaktion, die Ende vergangener Woche stattgefunden hatte, reichten von technischen Mängeln, über Hygieneprobleme, bis zum Fehlen der geeigneten Fahrerlaubnis. Die Fahrzeuge wurden vorübergehend stillgelegt. Betroffen waren vor allen Dingen zwei private Transportanbieter, die in festen Verträgen mit den Krankenhäusern zusammenarbeiten.

Von dieser Zusammenarbeit waren und sind die Hilfsorganisationen naturgemäß nicht sonderlich begeistert. Doch ganz aus der Luft gegriffen, scheinen die regelmäßig erhobenen Vorwürfe gegen einen der Privattransporteure offenbar nicht. Seit Herbst letzten Jahres ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen den Geschäftsführer.

Mehr Informationen: www.augsburger-allgemeine.de

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?