Gasleck vor der Orthopädischen Klinik


Köln (BF) – Gestern Vormittag wurde die Berufsfeuerwehr Köln wegen eines Lecks in einer Gasleitung in der Joseph-Stelzmann-Straße alarmiert. Auf der Straße unmittelbar vor der Orthopädie der Uniklinik war Gasgeruch deutlich wahrnehmbar.

Erste Messungen der Feuerwehr ergaben in der Tat eine erhöhte Gaskonzentration auf der Straße.

Die Kräfte der Berufsfeuerwehr, sowie der Werkfeuerwehr der Uniklinik sperrten die Joseph-Stelzmann-Straße sowie die Kerpener Straße und sorgten für den Brandschutz in diesem Bereich.

Vorsorglich wurden 23 der 63 Patienten in der Orthopädie auf die Gebäuderückseite abseits der Einsatzstelle und sieben Patienten in andere Gebäudeteile der Uniklinik verlegt. Die Verlegung innerhalb des Gebäudes verlief reibungslos. Der Stördienst der Rhein-Energie lokalisierte die

Schadensstelle und stoppte den Gasaustritt. Die Arbeiten nahmen den gesamten Nachmittag in Anspruch.

Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr mit 17 Fahrzeugen der Feuerwachen Innenstadt, Marienburg, Lindenthal und Porz, der Führungsdienst der Feuerwache Weidenpesch sowie der leitende Notarzt am Einsatz beteiligt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?