Flugzeug-Notlandung geglückt


Lübeck (ots) – Der Flughafen Lübeck setzte am Freitag gegen achtzehn Uhr die Feuerwehr Lübeck über eine bevorstehende Notlandung eines Flugzeugs mit zwei Personen in Kenntnis. Die Feuerwehrleitstelle löste entsprechenden Großalarm aus.

Das Flugzeug hatte offensichtlich Probleme mit seinem Fahrwerk. Um die Gefährdung bei einer Bruchlandung zu verringern, drehte das Flugzeug 45 Minuten mehrere Runden um den Flughafen, um den unnötigen Treibstoff zu verbrauchen.

Nach einer sicheren Landung gegen 18:45 Uhr konnte die Alarmierung wieder heruntergefahren werden. Die Besatzung des Flugzeugs brauchte nicht durch den Notarzt betreut zu werden, verletzt wurde niemand.

Im Einsatz befanden sich der Löschzug der Berufsfeuerwehrwache 2, die Freiwilligen Feuerwehren Kronsforde und Krummesse, die Flughafenfeuerwehr, mehrere Rettungswagen, ein Notarzt und ein LNA.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?