Fieldcamp für Auslandshelfer


Fortbildung für Auslandshelfer

Fortbildung für Auslandshelfer

Münster (JUH) – Die Johanniter-Akademie in Münster veranstaltete in diesem Jahr das Fieldcamp des Personal- und Ausbildungszentrums Humanitäre Auslandshilfe (PAZ/ISTC) der Johanniter.

Im Oktober versammelten sich über 100 vorwiegend ehrenamtliche Soforthelfer an der Johanniter-Akademie in Münster, um ihren Aufgaben in der internationalen Soforthilfe gerecht zu werden.

Teilnehmer an den Soforthilfeeinsätzen der JUH berichteten über ihre Einsatzerfahrungen; Michael Schneider (JUH Österreich) stellte den Einsatz der Johanniter aus ganz Europa während der Fußball Europameisterschaft 2008 vor. Harm Bastian Harms, der Leiter des Logistikzentrums der Soforthilfe, gab einen Überblick über die Entwicklung des Europäischen Gemeinschaftsverfahrens und die darin liegenden Chancen und Herausforderungen für die JUH. Guido Dost, Leiter der Johanniter Auslandshilfe, und Herr Riechmann, Bundesbeauftragter für die Johanniter Auslandshilfe, stellten den Helfern die Fortschritte im Soforthilfekonzept vor. Zudem sollten weitere Erkundungsteams für Lettland 2009 geschult werden.

Neben dem Teambuilding lagen die Schwerpunkte des Trainings in der Fortbildung von Erkundungsteams (Assessment), während die Logistiker mit Unterstützung der Münsteraner Logistikfirma HTL trainiert wurden. Rettungshundeteams ließen sich durch Ausbilder von THW-SEEBA und SEElift fortbilden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?