Feuer in einem Kinderheim


Kirchwalsede (ots) – Beim Brand eines Kinderheims in Kirchwalsede bei Rotenburg/Wümme erlitten am späten Dienstagabend (06.05.2014) mehrere Kinder und ein 47-jähriger Erzieher Rauchvergiftungen.

Gegen 22.15 Uhr waren Kinder der privaten Einrichtung durch Brandgeruch im Gebäude auf das Feuer aufmerksam geworden. Sofort wurde die Feuerwehr über Notruf verständigt. Den alarmierten Einsatzkräften und der Polizei wurde mitgeteilt, dass sich Kinder im Gebäude befänden.

Beim Eintreffen der Helfer befanden sich bis auf einen Jugendlichen, der sich auf dem Vordach des Heims befand, keine Kinder mehr im Haus. Die 11- bis 15-Jährigen hatten sich selbst in Sicherheit gebracht.

Der 15-Jährige konnten von den ersten Einsatzkräften der Feuerwehr mit einer Leiter aus dem Gefahrenbereich gerettet werden. Ein 47-jähriger Erzieher musste mit Rauchvergiftungen vom Rettungsdienst in ein Rotenburger Krankenhaus eingeliefert werden.

Bis Mitternacht hatten die über 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Kirchwalsede, Westerwalsede, Süderwalsede, Bothel und Rotenburg die Lage im Griff. Sieben Kinder erlitten leichte Verletzungen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?