Dreijähriger nach Schlauchbootunfall vermisst


Hann. Münden (ots) – Auf einem Arm der Werra in Hann. Münden (Niedersachsen) ist am Samstagnachmittag gegen 17.45 Uhr ein Schlauchboot gekentert. Seit dem Unglück wird ein knapp drei Jahre alter Junge aus Süddeutschland vermisst. Trotz sofort eingeleiteter umfangreicher Suchmaßnahmen fehlt von dem Kind jede Spur.

Ersten Ermittlungen zufolge war der Junge zusammen mit einem 52 Jahre alten Bekannten seiner Eltern von einem Gartengrundstück aus mit dem Schlauchboot gestartet. Nur kurz danach kenterte das Boot aus noch ungeklärten Gründen und beide Insassen fielen in das an dieser Stelle strömungsstarke Wasser. Der 52-Jährige versuchte nach Zeugenaussagen noch vergeblich, das Kind durch Hinterherschwimmen einzuholen und zu retten. Der Mann wurde wenig später von der Feuerwehr gerettet.

An den sofort eingeleiteten umfangreichen Suchmaßnahmen zu und im Wasser sowie aus der Luft waren rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Kassel, Northeim, Hann. Münden, Bonaforth und Volkmarshausen, darunter auch zwei Taucherzüge, sowie das Technische Hilfswerk und weitere Rettungskräfte beteiligt. Zwei Rettungshubschrauber übernahmen parallel dazu die Suche des Gewässers aus der Luft. Rettungshunde suchten die Uferbereiche ab.

Mit Einbruch der Dämmerung wurde der Flusslauf von einem aus Hannover angeforderten Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera abgeflogen.

Wie es zu dem tragischen Unglück kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Die Eltern des vermissten Jungen sind derzeit nicht vernehmungsfähig. Sie werden von Notfallseelsorgern betreut. Der 52 Jahre alte Begleiter des Kindes wurde in eine Fachklinik gebracht.

Die Suche nach dem kleinen Jungen sollte am Sonntagmorgen fortgesetzt werden.

One Response to “Dreijähriger nach Schlauchbootunfall vermisst”

  1. ASBRettSan on April 24th, 2011 23:38

    Es gab schon mal einen ähnlichen Vorfall. Auch um die Zeit. Damals konnten wir nur noch den Tod des Gekenterten feststellen bzw. seinen Leichnam bergen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?