Betrunkener droht RTW-Besatzung mit Fleischerbeil


Gummersbach (ots) – Mit einem Fleischerbeil ging ein 39-Jähriger Samstagnacht (16.11.2013) in Gummersbach auf die Besatzung eines Rettungswagens los.

Der Mann wollte von der RTW-Besatzung in eine Klinik nach Marienheide gefahren werden. Als die Einsatzkräfte um 03:15 Uhr an seiner Tür klingeln wollten, öffnete dieser plötzlich und unvermittelt die Tür. In seiner erhobenen Hand hielt er ein Fleischerbeil und kam damit auf die Rettungskräfte zu.

Die RTW-Besatzung zog sich sofort zurück, verließ das Haus und forderte die Polizei zur Unterstützung an.

Als der 39-Jährige dann erneut die Haustür öffnete, wurde er sofort mit Hilfe eines Polizeihunds und dem Einsatz von Pfefferspray überwältigt. Nach seiner Fesselung brachte ihn die RTW-Besatzung in die Klinik Marienheide. Das Ordnungsamt der Stadt Gummersbach ordnete dort die zwangsweise Unterbringung an.

Ein Alkoholtest, der bei dem Mann durchgeführt wurde, ergab einen Wert von 3,44 Promille.

One Response to “Betrunkener droht RTW-Besatzung mit Fleischerbeil”

  1. Jenny Ke via Facebook on November 19th, 2013 15:32

    Echt kein einfacher Job, den die Jungs (und Mädels) da machen *DaumenHoch*

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?