Beratung hinter verschlossenen Türen


Bad Oeynhausen (rd.de) – Nach einem Bericht der Neuen Westfälischen Zeitung, will der Stadtrat in Bad Oeynhausen am Mittwoch hinter verschlossenen Türen über die Zukunft des Rettungsdienstes beraten.

Nachdem die Stadt den Johannitern den Vertrag für die Erbringung des Rettungsdienstes gekündigt hatte, soll am Mittwoch abermals darüber verhandelt werden, wer den Rettungsdienst künftig sicherstellen soll. Bürgermeister Klaus Mueller-Zahlmann verteidigte die Entscheidung über die Zukunft des Rettungsdienstes unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu verhandeln, da in der Sitzung auch vertragliche Details erörtert werden, die vertraulich zu behandeln seien.

Die Johanniter hatten gegen die Kündigung ihrer Verträge geklagt.

Mehr hierzu:

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?