Aufwändige Rettung nach Canyoning-Unfall


 
Wilderswil (REGA) – Die Rega hat am Sonntagnachmittag eine 22-jährige Frau aus der „Chli Schliere“ (OW) gerettet. Bei der aufwändigen Bergung der verletzten Teilnehmerin einer Canyoning-Tour wurde die Rega-Notärztin durch Rettungsspezialisten des Schweizer Alpenclubs (SAC) unterstützt. Zusammen wurden sie mittels Helikopter-Rettungswinde in die steile und enge Schlucht abgesetzt. 
Der Unfall ereignete um die Mittagszeit bei „Gärtliblatten“. Zur anspruchsvollen Bergung der verletzten Wassersportlerin aus Texas (USA) rückte der Rettungshelikopter der Rega-Basis Wilderswil mit einem Rettungsspezialisten des SAC aus. Zwei weitere SAC-Bergführer wurden durch einen zusätzlichen Helikopter eingeflogen. Zum Absetzen der Retter und zur Bergung der Verletzten musste das Windenseil am Rettungshelikopter auf total 100 Meter verlängert werden.

Die Verletzte hatte sich beim Unfall einen Knochenbruch sowie Prellungen zugezogen. Sie wurde durch die Rega in stabilem Zustand in Spitalpflege geflogen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?