ASB fühlt politischen Parteien auf den Zahn


Köln (ASB) – Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) hat den führenden, zur Bundestagswahl antretenden Parteien auf den Zahn gefühlt. Anhand so genannter Wahlprüfsteine wollte die Organisation herausfinden, wo die Schwerpunkte liegen und welche Pläne für den Fall einer Regierungsbeteiligung bestehen. Die Antworten aller im Bundestag vertretenen Parteien wurden jetzt auf der ASB-Homepage veröffentlicht.

Die Wahlprüfsteine beziehen sich auf die wichtigsten Tätigkeitsfelder des ASB: Altenpflege, Kinder- und Jugendhilfe, Hilfen für Menschen mit Behinderung, Freiwilligenarbeit, Rettungsdienst sowie Bevölkerungs- und Katastrophenschutz.

Alle Parteien wurden gebeten, den vorgelegten Fragenkatalog zu beantworten. So fragte der ASB unter anderem, wie die Parteien dem Fachkräftemangel in der Altenpflege begegnen oder was sie
unternehmen wollen, um den Rettungsdienst nicht den Gefahren eines unbeschränkten Wettbewerbs auszusetzen. Die interessanten Antworten finden Sie hier.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?