25 Verletzte durch Pfefferspray


Braunschweig (ots) – 25 Gäste eines Lokals in der Braunschweiger Innenstadt wurden am frühen Neujahrsmorgen durch Reizgas – vermutlich Pfefferspray – verletzt.

19 Personen konnten laut Polizei nach ambulanter Behandlung vor Ort wieder entlassen werden. Sechs Verletzte blieben mit Atemwegsbeschwerden zunächst im Krankenhaus.

Zur Versorgung der Verletzten entsandte die Feuerwehr Braunschweig mehrere Notärzte und neun Rettungswagen. Unterstützt wurden die Retter durch die Feuerwehr Salzgitter.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ist das Reizgas in einem Raucherraum des Lokals freigesetzt worden. Es hat sich dann über das Belüftungssystem in der gesamten Gaststätte verbreitet. Nach der Überprüfung des Belüftungssystems durch die Feuerwehr konnte die Silvesterparty ohne weitere Zwischenfälle fortgesetzt werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?