14. RETTmobil ab heute in Fulda


PlakatFulda (pm) – Die Messe Galerie Fulda ist seit heute Morgen für drei Tage wieder Veranstaltungsort der RETTmobil. Bis Freitag (16.05.2014) können sich hier Einsatzkräfte und Entscheidungsträger aus Unternehmen und Verwaltung informieren. Auf einer Gesamtfläche von 70.000 Quadratmetern stehen in diesem Jahr erstmals 20 Ausstellungshallen zur Verfügung. Die Veranstalter rechnen mit 25.000 Besuchern.

Erneut wird die Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren im Rettungsdienst (AG FReDI) dabei sein. Die Feuerwehr wird sich auf dem Messeforum in Halle 7 präsentieren und mit Vorträgen ins Kongress- bzw. Rahmenprogramm einbringen. Es findet an zwei Standorten statt und beinhaltet medizinisch-rettungsdienstliche Fortbildungen, Seminare und Workshops. Professor Dr. Peter Sefrin zeichnet für das Programm verantwortlich.

Unter den rund 480 Ausstellern befinden sich Unternehmen zum Beispiel aus den Bereichen

•    Kranken- und Rettungsfahrzeugbau,
•    Fahrzeugausrüstung,
•    Notfallmedizin,
•    Bekleidung,
•    Funktechnik,
•    Verlage sowie
•    Fachverbände und
•    Hilfsorganisationen.

Besonders attraktiv für viele Besucher ist das Offroad-Gelände, auf dem verschiedene Hersteller ihre Fahrzeuge vorstellen. Wenige Meter davon entfernt wird sich die Bundeswehr präsentieren. Sie wird mit praktischen Vorführungen und anhand einiger Sanitätsfahrzeuge ihre Leistungsfähigkeit vorstellen.

Die 14. RETTmobil ist an den drei Messetagen (14. – 16.05.2014) von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Über 3.000 kostenlose Besucherparkplätze stehen zur Verfügung. Der Eintrittspreis beträgt zehn Euro. Allen, die mit dem Zug nach Fulda kommen, wird ein kostenloser Bustransfer vom Bahnhof Fulda zum Messegelände und zurück angeboten. Die Busse verkehren im halbstündlichen Rhythmus.

(14.05.2014)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?