First-Responder-Fahrzeug der Feuerwehr Bichl


FF BichlEin ehemaliges NEF baute sich die Freiwillige Feuerwehr Bichl (Bayern) zum First-Responder-Fahrzeug um. Bisher waren die ehrenamtlichen Retter in privaten Pkw unterwegs – ohne Sondersignal. Mit dem allradgetriebenen VW T4 syncro (2,8-Liter-Benzin-Motor, 103 kW/140 PS, Baujahr 1997) kommen die Bichler jetzt schneller zum Einsatzort. Zur fahrzeugtechnischen Ausstattung gehören ABS, Blaulichtbalken, Frontblitzer, Heckblitzer im Kofferraumdeckel, Arbeitsscheinwerfer hinten und eine Standheizung.

An Bord sind außerdem zwei 2-Meter-Handsprechfunkgeräte, ein fest eingebautes 2-Meter-Funkgerät, zwei eingebaute 4-Meter-Funkgeräte für getrennte Funkkanäle Feuerwehr/Rettungsdienst, FMS-Hörer Funktronik sowie ein Handy.

Die First-Responder-Ausrüstung besteht unter anderem aus Notfallrucksack mit Beatmungsbeutel, Absaugung, zwei Liter Sauerstoff mit regelbarem Druckminderer, Blutdruck- und Blutzucker-Messgerät, AED, Infusionsset, Verbandset, Intubationsmaterial, Stifneck sowie Samsplint. Dazu kommt weiteres, feuerwehrtechnisches Equipment, da „Florian Bichl 79/1“ auch als Transport- und Einsatzleitfahrzeug genutzt wird.

Das Fahrzeug wurde nicht mit öffentlichen Mitteln, sondern ausschließlich aus Spenden finanziert.

Foto: Feuerwehr Bichl

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?