Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Maßnahmen gegen Gaffer – Was ist erlaubt?

(Bild: Markus Brändli)Bremen (rd_de) – Ab heute (20.12.2019) ist das neue Rettungs-Magazin 1/2020 im Handel erhältlich. Im Inhalt geht es diesmal unter anderem um die Frage, weshalb Adrenalin in die Kritik geraten ist, welche Möglichkeiten Rettungskräfte haben, gegen Gaffer vorzugehen, und was die Atmung eines Patienten über dessen Zustand verrät.

Adrenalin stellt ein unverzichtbares Medikament in der Notfallmedizin dar. Je nach den Erfahrungen des Verabreichenden, bieten sich diverse Anwendungsmöglichkeiten, auch außerhalb einer Reanimation. Doch der Klassiker gerät in die Kritik. Warum, lesen Sie im neuen Rettungs-Magazin.

Anzeige

Ein Feuerwehrmann besprüht an der Unfallstelle Lastwagen, um das Filmen der Rettungsarbeiten zu verhindern. Moralisch verständlich, rechtlich bedenklich. Welche Maßnahmen Rettungskräfte gegen Gaffer ergreifen dürfen, erfahren Sie im aktuellen Rettungs-Magazin.

Ob im Sanitätsdienst, Krankentransport oder in der Notfallrettung: Die Untersuchung und Beurteilung der Atemtätigkeit eines Patienten gehören zu jeder Patientenversorgung dazu. Eine strukturierte Vorgehensweise ermöglicht es, lebensbedrohliche Zustände oder Warnzeichen rechtzeitig zu erkennen. Was die Atmung verrät.

Das neue Rettungs-Magazin, Ausgabe 1/2020, ist jetzt im Handel erhältlich. Versandkostenfrei bestellen können Sie hier.

Rettungs-Magazin Abo Print

Lesen Sie das Rettungs-Magazin als Print-Heft im Abo und verpassen Sie keine Ausgabe.

31,70 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.