Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

„Christoph 80“ bleibt rot-weiß

(Bild: Michael Häfner/DRF Luftrettung)Weiden (ots) – In den nächsten fünf Jahren wird die DRF Luftrettung „Christoph 80“ weiter betreiben. Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) Nordoberpfalz hat den Zuschlag für den Betrieb am Flugplatz Latsch in Weiden an die DRF Luftrettung bestätigt. Die Beauftragung verlängert sich automatisch um einmalig weitere fünf Jahre bis längstens 31. März 2031, wenn der ZRF Nordoberpfalz den Vertrag nicht vorab schriftlich beendet.

Zum 1. April 2021 wird die DRF Luftrettung zudem auf einen Hubschrauber des Typs H145 umstellen. Bislang kommt in Weiden eine EC135 zum Einsatz. In der Kabine bietet das von der DRF Luftrettung mitentwickelte neue Innenraumkonzept mehr Platz für die Besatzung. Weiterer Vorteil: Der ummantelte Heckrotor (Fenestron) ist leiser, besser vor Beschädigungen geschützt und bietet Rettungskräften am Boden mehr Sicherheit.

Anzeige

Am 1. April 2011 hat die DRF Luftrettung die neu gegründete Rettungshubschrauberstation in Weiden in der Oberpfalz mit einem Hubschrauber des Typs EC135 in Betrieb genommen. Notfallorte im Umkreis von 60 Kilometern kann der Weidener Hubschrauber in maximal 15 Flugminuten erreichen. Für Intensivtransporte erstreckt sich das Einsatzgebiet auf Nordbayern. Zudem liegen rund 20 Prozent des Einsatzgebietes in der Tschechischen Republik.

„Christoph 80“ steht von Sonnenaufgang (frühestens 7 Uhr) bis Sonnenuntergang plus 30 Minuten für Einsätze in der Region sowie in ganz Nordbayern bereit und wurde zuletzt über 1.200-mal im Jahr alarmiert.

Rettungs-Magazin Abo Digital

Entdecken Sie das Rettungs-Magazin als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

21,15 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 4/2019 Digital
Rettungs-Magazin 4/2019 Digital
Rettungsgasse+++BRK: Sanitätsdienst mit Elektro Mountainbike+++Analgesie durch Notfallsanitäter+++Sauerstofftherapie+++Rettmobil Bericht+++DGzRS: Neuer Bootstyp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.