Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Arbeitsunfall im Offshore-Windpark

Cuxhaven (HK) – Zu einem Arbeitsunfall kam es am Freitagvormittag im Offshore-Windpark “Alpha Ventus“. Der Windpark befindet sich rund 45 Kilometer vor der deutschen Küste in der Nordsee. Ein Hubschrauber der Bundesmarine rettete den Verletzten.

Wie das Havariekommando in Cuxhaven mitteilte, ereignete sich der Unfall bei Kabelanschluss-Arbeiten an einer Windturbine im unteren Teil der Anlage, circa 15 Meter über Meereshöhe. Ein Arbeiter wurde hierbei verletzt. Über Grad und die Schwere der Verletzung wurden keine Angaben gemacht.

Anzeige

Um dem Verletzten zu helfen, waren Kräfte des Betreibers, der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), die Feuerwehr Cuxhaven, die Firma Wiking, das Flottenkommando der Marine sowie das Marinefliegergeschwader 5 beteiligt. Ein Hubschrauber vom Typ Sea King flog bereits wenige Minuten nach dem Notruf zum Windpark. Seine Besatzung konnte den Verletzten schließlich von der Anlage abbergen und in Arztbegleitung in ein Krankenhaus bringen.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Waren dort auch Höhenretter um Einsatz?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.