Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Airport München: Feuerwehr übernimmt Rettungsdienst

München (pm) – Ab dem 1. Juni 2013 wird die Flughafenfeuerwehr den Rettungsdienst auf dem Gelände des Münchner Airports übernehmen.

Zu diesem Zweck wurden von der Flughafen München GmbH (FMG) zwei baugleiche Rettungstransportwagen (RTW) der Firma Binz vom Typ MB Sprinter angeschafft. Diese fünf Tonnen schweren Transporter erfüllen mit ihrer modernen Ausstattung sämtliche Anforderungen, die heute an moderne Rettungsfahrzeuge gestellt werden, teilte die FMG mit.

Anzeige

Darüber hinaus wurden sie zusätzlich mit den am Airport obligatorischen Flughafenfunk-Geräten ausgestattet.

Die RTWs werden jeweils mit einem Rettungssanitäter und einem Rettungsassistenten oder Lehrrettungsassistenten besetzt, die bereits zum Team der Flughafenfeuerwehr gehören. Die neuen Einsatzkräfte hätten entsprechende Ausbildungen absolviert und verfügten auch über die für den Dienst am Airport erforderlichen Geländekenntnisse, so die FMG.

Die Feuerwehr übernimmt damit den Auftrag der Firma „Medicus“, die zuletzt den Rettungsdienst auf dem Flughafen München sichergestellt hatte.

(Foto: Werner Hennies/Flughafen München)

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Kommentare zu diesem Artikel

  1. nur den betriebsinternen RD, d.h. FMG-Angehörige und Erstversorgung (FR/HVO), öffentlich rechtlich kommt von extern (JUH, MHD, BRK)

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Nichts anderes sagt der Artikel aus!

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Der Artikel stimmt ja gar nicht. Die Feuerwehr übernimmt gar nichts von Medicus.Die Flughafenfeuerwehr darf ga nicht´s nicht mal transportieren ausser es handelt sich um einen BG Fall.

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. @einsatzleiter1:
    Woher nehmen Sie denn Ihre Informationen um behaupten zu können dass es sich hier um eine Falschmeldung handelt? Meinen Sie nicht dass die Redaktion sich vielleicht vorher über die Richtigkeit der Angaben informiert hat? Ihrer Schreibweise nach erwecken Sie nicht gerade den Eindruck eines sachkundigen Insiders…

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. @ thomaswagner weil den Rettungsdienst am Flughafen nicht die Feuerwehr übernimmt sondern die Malteser im Probebetrieb für ein Jahr. So schauts aus und nicht anders.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.