Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

7 neue SAR-Hubschrauber für die Bundeswehr

(Bild: Christian Keller/Airbus Helicopters)Donauwörth (pm) – Airbus Helicopters hat vergangene Woche den siebten und letzten H145 für den Such- und Rettungsdienst (SAR) der Bundeswehr pünktlich übergeben.

Die zuvor gelieferten Hubschrauber werden für Schulungen und Feldtests eingesetzt und stehen rund um die Uhr auf den Luftwaffenstützpunkten in Niederstetten (Baden-Württemberg) und Nörvenich (NRW) für Rettungseinsätze zur Verfügung. Der Betrieb mit der neuen SAR H145 LUH wird in Kürze wie geplant an der dritten SAR-Station in Holzdorf (Brandenburg) beginnen.

Anzeige

Die neuen SAR-Hubschrauber sind unter anderem mit Hochleistungskameras, Suchscheinwerfern, Notrufsuchsystemen, allen gängigen notfallmedizinischen Geräten, Rettungswinde und Lasthaken ausgestattet. Die SAR-Rüstsätze lieferte die Firma Air Ambulance Technologie aus Ranshofen (Österreich). Traditionell werden auch die neuen SAR-Hubschrauber an ihrer charakteristischen, leuchtend orangefarbenen Lackierung der Türen und dem markanten blauen Schriftzug „SAR“ zu erkennen sein.

Die H145 LUH ersetzen die seit den 1970er-Jahren eingesetzten Hubschrauber des Typs Bell UH-1D. Die Zusatzbezeichnung „LUH“ steht für „Leichter Unterstützungshelikopter“.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.