100.000 Dienststunden: Notfallversorgung an Karneval

(Bild: Sebastian Walper)Köln/Düsseldorf (ots) – Zum Finale der Karnevalssaison kommen in Nordrhein-Westfalen rund 10.000 Kräfte im Rahmen von Sanitätswachdiensten zum Einsatz. Auch der reguläre Rettungsdienst erhält Verstärkung.

Von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch begleiten Einsatzkräfte von Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Deutschem Roten Kreuz (DRK), Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst 1.000 Veranstaltungen in den Karnevalshochburgen. Außerdem unterstützen ehrenamtliche Helfer die hauptamtlichen Rettungswachen (Sonderbedarf Sanitätsdienst).

2018 kamen so 100.000 Dienststunden zusammen. Die Einsatzkräfte versorgten während des Karnevals 6.000 Menschen.

Im Rettungs-Magazin 2/2019 (Ausgabe März/April) berichten wir vom Sanitätsdienst auf dem Open-Air-Festival in Wacken.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Toller Einsatz! Danke an alle Helferinnen und Helfer!
    Ohne HiOrg kein Karneval!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar zu TS Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: