Saarland: Zwei Tote nach Feuer in Klinik


Püttlingen (DRK/rd.de) – Bei einem Feuer in der Knappschaftsklinik Püttlingen sind am Dienstagmorgen (11.11.2014) zwei Patientinnen gestorben.

„Gegen 05:40 Uhr löste die Brandmeldeanlage im Gebäude 2 der Klinik Püttlingen Alarm aus“, heißt es im Polizeibericht. Nach Informationen des DRK brach das Feuer im 3. Obergeschoss des Anbaus aus. Es war bei Eintreffen der Rettungskräfte von weitem zu sehen. Flammen schlugen aus dem Patientenzimmer.

„Beim Eintreffen der Rettungskräfte sei ein Mensch leblos auf einem Balkon gefunden worden. Ein weiterer Patient konnte zwar noch nach draußen gebracht werden, starb aber anschließend“, heißt es auf „Spiegel Online“. Die Feuerwehr brachte vier Patienten mit Hilfe einer Drehleiter in Sicherheit.

105 Feuerwehrmänner aus Püttlingen, Völklingen und Riegelsberg waren im Einsatz; das DRK hatte vier Rettungswagen und drei Notarzt-Einsatzfahrzeuge vor Ort. Einen weiteren RTW schickte die Berufsfeuerwehr. Die Einsatzleitung Rettungsdienst übernahm die Koordination vor Ort, eine Pressestelle wurde seitens des DRK vor Ort eingerichtet und in enger Abstimmung mit der Feuerwehr betrieben.

Vom Brand betroffen war ausschließlich die Rheumatologie und Schmerzklinik im Anbau. Das Hauptgebäude war nicht betroffen. Alle Patienten außerhalb des betroffenen Zimmers blieben unversehrt. Insgesamt wurden 45 Patienten und Mitarbeiter in Sicherheit gebracht.

(12.11.2014)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?