Sachsen: 28 neue Krankentransportwagen für den Katastrophenschutz


Dresden (rd.de) – Der Katastrophenschutz in Sachsen wird weiter ausgebaut. Innenminister Markus Ulbig Übergab am Freitag (08.04.2016) 28 neue Krankentransportwagen (KTW) vom Typ B an Landkreise und Hilfsorganisationen.

Rettungsdienst

28 neue KTW für den Katastrophenschutz in Sachsen. Symbolfoto: fotolia/Danny Elskamp

Die KTW werden in der 30 landeseigenen Transportstaffeln der Katastrophenschutzeinheiten Sanitätswesen und Betreuung stationiert. Jedem Landkreis sind drei Einsatzzüge zugeteilt. Träger der Einsatzzüge sind die Hilfsorganisationen. Die neuen Fahrzeuge ersetzen dabei bereits veraltete Modelle. Der Gesamtwert der KTW beträgt zirka 2,5 Millionen Euro.

Die Katastrophenschutzeinheiten Sanitätswesen und Betreuung werden zum Transport und zur Erstversorgung sowie zur Überwachung von bis zu zwei Verletzten eingesetzt. Es können bis zu drei Helfer inklusive Fahrer transportiert werden. Darüber hinaus betreiben die Einheiten Behandlungsplätze und unterstützen bei Evakuierungen. Die Fahrzeuge können zudem in sogenannten Schnell-Einsatz-Gruppen bei Großschadenslagen unterstützen.

Innenminister Markus Ulbig während der Übergabe: „Mit den neuen Krankentransportwagen investieren wir weiter in eine verbesserte Ausstattung. Mein Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern, die bei Einsätzen bis an ihre eigene Belastungsgrenze gehen, um anderen Menschen zu helfen.“

Ähnlicher Artikel zum Thema:

Bereits im Jahr 2015 wurden 32 Krankentransportwagen vom Typ B neu beschafft und an die Landkreise und Hilfsorganisationen übergeben. Seit Beginn der Neustrukturierung des Katastrophenschutzes in Sachsen im Jahre 2011 sind rund 16 Millionen Euro in den Fahrzeugbestand des landeseigenen Katastrophenschutzes investiert worden.

(08.04.2016)

One Response to “Sachsen: 28 neue Krankentransportwagen für den Katastrophenschutz”

  1. Uwe Storch on April 14th, 2016 11:49

    Hallo, habt Ihr kein Symbolfoto von einem KatS-KTW ? Es wird doch wohl nicht so sein, dass man dort solche Fahrzeuge wie gezeigt ( VW T 4 , etwa 15-20 Jahre alt ) verteilt hat, oder ?

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?