rettungsmagazinTV zu Gast bei der DRF Luftrettung


Leonberg (rd.de) – Die aktuelle Sendung von rettungsmagazinTV kommt diesmal aus Leonberg. Reporter Dr. Christian Hermanns war zu Gast auf der dortigen Station der DRF Luftrettung. Hier begleitete er ein Simulationstraining der Luftretter.

Die DRF Luftrettung führt Simulationstrainings bereits seit zehn Jahren durch. Die Mitarbeiter haben die Möglichkeit, an einem Hightech-Patientensimulator verschiedene Notfallszenarien zu simulieren. Trainer in einem abgesetzten Raum steuern den Simulator in Echtzeit. „Selbst erfahrene Teilnehmer vergessen, dass sie eine Plastikpuppe vor sich haben bzw. dass Kameras laufen“, sagt Dr. Gerson Conrad, der Abteilungsleiter für medizinische Fortbildung bei der DRF Luftrettung.

Die aktuelle Sendung von rettungsmagazinTV zeigt ein Team beim Training. Dr. Conrad erläutert die Bedeutung dieser Fortbildungsmöglichkeit für die Zusammenarbeit und Kommunikation der Besatzung. Einsatzkräfte geben vor der Kamera ein Feedback, wie sie diese Möglichkeit der Fortbildung sehen.

Sehen Sie hier die aktuelle Sendung von rettungsmagazinTV:

(16.01.2015)

One Response to “rettungsmagazinTV zu Gast bei der DRF Luftrettung”

  1. Benny on Januar 20th, 2015 08:51

    Sim-Trainings sind eine tolle Sache und helfen, die Abläufe zu verinnerlichen.

    Allerdings gibt es noch andere Trainingszentren für die Luftrettung, bei denen man sogar in einer bewegten Hubschrauberkabine und einem RTW trainieren kann. Dadurch ist es möglich, andere Szenarien zu trainieren, die während des Transports mit dem RTH auftreten können. Das ist eine Stufe anspruchsvoller als nur im RTW.

    So möglich bei den Johannitern in Hannover und ihrem Christoph life Projekt Hubschraubersimulationszentrum.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?