Produkt: Download Bahnunfall

Download Bahnunfall

Bahnunfall Special mit dem Bericht zum Zugunglück in Bad Aibling, dem Rettungszug-Konzept für die Hochbrücke Rendsburg und den Sonder-KTW für ICE-Trassen.
2,90 €
Österreich: 2,90 € Schweiz: 3,50 CHF International: 2,90 €
Inkl. MwSt. | AGB

Bahnunfall Special für Rettungskräfte: Dieses eDossier beinhaltet den Bericht der Einsatzkräfte nach dem Zugunglück in Bad Aibling, das einzigartige Rettungszugkonzept für die Hochbrücke Rendsburg und die Vorstellung von vier Krankentransportwagen auf Unimog für den Einsatz an der ICE-Trasse.

Bahnunfall: das Zugunglück von Bad Aibling

Der Bahnunfall am Faschingsdienstag 2016 zwischen Bad Aibling und Kolbermoor (BY) forderte 12 Tote und mehr als 80 Verletzte. Zwei Züge prallten auf einer eingleisigen Strecke frontal zusammen. Ein Einsatzbericht aus Sicht des Rettungsdienstes.

Bahnunfall: Unimog U 4000 als Sonder-KTW

Deutschlands längstes Brückenbauwerk ist die Saale-Elster-Talbrücke (ST) zwischen Erfurt und Leipzig/Halle. Für Notfälle an der Bahnstrecke stehen vier Mercedes Unimog U 4000 als 4-Tragen-Krankentransportwagen zur Verfügung. Zwei dieser Sonder-KTW besetzt die Berufsfeuerwehr Halle (Saale), die anderen beiden Unimog gingen an die DRK-Kreisverbände Halle-Saalkreis-Mansfelder und Merseburg-Querfurt. Die Einsatzfahrzeuge im Detail.

Bahnunfall: Rettungskonzept für die Hochbrücke Rendsburg

Die Rendsburger Eisenbahn-Hochbrücke (SH) stellt mit einer Länge von rund 2,5 Kilometern und einer Höhe von 42 Meter für Rettungskräfte eine Herausforderung dar: Wie kann der Rettungsdienst bei einem Unfall schnell auf die Brücke gelangen? Und wie gelingt es den Rettungskräften, Patienten aus dieser Lage zu retten? Die Lösung ist ein in dieser Art einmaliges Rettungszug-Konzept.